Welche Blase platzt zuerst?
Der Blasenplatzenwettlauf.

Norbert Nelte - 05.07.2014 - Ökonomie

Anfang August 1914 laufen gleichzeitig mehrere Blasen auf den Riesenknall zu als würden sie die Schallmauer durchbrechen, die  Euroschuldenblase, die Profitproduktionsersatzblase, die Statistiklügenblase, die Gelddruckblase, die Schwellenländerblase, die Schuldenblase, die Bruttoinlandsproduktblase, die amerikanische Immobilienblase 2014, die chinesische Immobilienblase und die Bankenblase, und, und und.

Das ganze System ist ein Schneeballsystem. Indem, dass der Kapitalismus aufhört, zu wachsen, werden die Menschen arbeitslos, da ständig rationalisiert werden muss und dadurch der Anteil der Maschinen in den Waren immer größer wird und der Arbeiter nur gehalten werden kann, wenn die Betriebe weiter wachsen.

So ist das auch mit allen Blasen. Das Blasenplatzen wird nur dadurch verhindert, dass die Blase noch größer gemacht wird. Nehmen wir die Schuldenblase. Der Staat nimmt Geld auf und bei über 100% vom BIP irgendwann muss er Konkurs anmelden. Er würde kein Kredit mehr bekommen und kann dann keine Beamten und Renten mehr bezahlen, die Theater, Museen, Parks und Zoos müssten geschlossen werden, wie jetzt in den Vereinigten Staaten.
Also druckt Deutschland einfach weiter und tut so, als ob sie das  einfach locker bezahlen werden kann. Das macht die deutsche Regierung ganz geschickt, indem sie einfach im Bundestag die größten Schulden für die Banken als geheim abstimmen lässt. So braucht Deutschland nicht sagen, dass es eigentlich 140% Schulden vom BIP hat, sondern spricht von nur 80,15%. Schlau, gell, das gefällt Dir. So können wir nämlich sagen, dass Deutschland gut durch die Krise gekommen sei, oder?

Oder die Immobilienblase in China. In 15 Städten sinken schon der Immobilienpreise. Ein weiterer Fall hätte zur Folge, wie 2008 in den USA, das die Immobilienkredite nicht mehr gedeckt sind und die Schuldner tausendfach in die Insolvenz gehen. Auf Grund dieser faulen Kredite würden Chinas Banken wie die Dominosteine umfallen, was eine stärkere verheerende Wirkung auf dem globalisierten Markt haben wird, als 2008 die Lehman-Pleite.

Die Kenner vom chinesischen Immobilienmarkt denken, dass im September 2014 diese Immoblase platzen wird. Nun versucht der chinesische Staat dagegen anzukämpfen, indem er zu den 68 Millionen bereits leer stehenden Wohnungen noch weitere Geisterstädte baut wie hier, sieht aus wie Manhatten, nur, niemand wohnt da. China baut das nur, um die Nachfrage hoch zu halten, aber „nobody is there“. Und dennoch sinkt der Immopreis im Juni 2014 weiter.

Da kommt auf dem 2. Platz der Herr von der Bankenblase angehechelt. Die Banken haben nur 4% Eigenkapital, obwohl sie 10% mindestens haben sollten. Trotzdem wetten sie miteinander um sogenannte CDS (Credit Default Swaps), Kreditversicherungen ohne Kredit. Nun,  bevor der Bankrun richtig loslegt und die Kunden ihr Geld von der Bank weiter abheben, hat Europa schon 1,7 Mrd. an die bulgarischen  Banken bezahlt. Und dennoch stehen die Bankkunden in Dreierreihen vor der Bank. „Jedoch sind die bulgarischen Banken zu Teilen im Besitz von ausländischen Instituten, darunter der italienischen UniCredit, der französischen Société Générale, der österreichischen Raiffeisenbank und auch der griechischen Banken.“ (DWN).

Prompt stürzten die österreichischen Banken an der Börse ab, da die Österreicher sich am stärksten sich in Osteuropa engagieren. Nun sah ein Risiko-Experte: Der Bank-Run in Bulgarien ist ein deutliches Warnsignal für Europas Banken. Das nationale Kleinkapital erwirtschaftet kaum mehr Gewinne, weshalb ihre Kredite notleidend werden und die Banken gestützt werden. Fast jeder 2. Kredit ist faul und die Banken verlegen sich auf Derivate und  CDS-Wetten. Dieses ist schon 20 bis 50 größer als das BIP.

Dazu  kommen jetzt noch die „Turbulenzen an der Börse Dubai, sie könnten Vorspiel zu globaler Krise sein“ Der Absturz der Börse von Dubai war auch 2008 das Vorspiel der Lehmann-Pleite.

Da kommen schon um die Ecke die Euroschuldenblase und die Statistiklügenblase angerollt. Na, werden sie die chinesische Immobilienblase oder die Bankenblase noch einholen?

Home

Besucherzähler Faken