Kurz vor dem Offenbarungseid wird der Geldadel den Neoliberalismus in den Vorhof zur Hölle verwandeln!

Wird das ihr letzter Marsch sein?

Norbert Nelte - 18.08.2014 - Krieg

Die Marktwirtschaft war schon in den 1990er beendet und in diesen Tagen endet auch der klägliche Versuch einer Verlängerung des barbarischen Kapitalismus mittels direkten  Diebstahls und Statistilügen. Die durchschnittliche Profitrate in der Produktion in den alten Industrieländern sank schon Mitte der 1990er unter den Finanzmarktzinssatz und die Konzerne wechselten zum Shareholder-Value-Kapitalismus

Sie verwandelten ihre Geschäftspolitik in ein großes Kasino. 90% ihrer Gewinne erwirtschafteten sie nun mit dem Aktienhandel, nicht mehr mit der Produktion von Handys, Autos und Fernseher.
Anfang der 2000 versprach auch dieses keine lukrativen Gewinne mehr, im Gegenteil, die Börse stürzte an einem Tag von 8.000 Mark auf 2.000.

Man wechselte auf den Armuts-gestützen Kapitalismus. Die Arbeitslosen, Kranke, Rentner, Sozialhilfeempfänger und  Jugendliche erhielten mit Harz IV, Minirente, Ein-Eurojobber- und Generation Praktikumsverträgen nur noch einen Hungerlohn. Die Hälfte aller jungen Leute bekamen in Deutschland nur noch einen prekären Zeitvertrag und in Südeuropa überhaupt keinen mehr. Die Rentner in Amerika müssen Hilfsjobs machen, wollen sie noch in vier Wänden wohnen und das Geringste essen.

Ab 2010 ließ man jede Restscham fallen und ging noch zusätzlich zum direkten Raub der Rentner mit Sparguthaben und der Steuerzahler über die Städte mittels windiger Zinswetten wie z.B. bei der Deutschen Bank über. Die Verlierbanken wurden mit Abermilliarden vom Steuerzahler gerettet, so dass die Gewinnerbanken über ihre stillen Fonds die Konzerne mit ihren Wettgewinnen aus den CDS-Wetten (Credit Default Swaps/Kreditausfallversicherung ohne Kredit), die die Banken untereinander ausmachen, zum Jubeln bringen konnten.

Nun ist aber auch damit Schluss. Das letzte Pulver des Neoliberalismus ist verschossen. Der Mittelstand hat kein großes Aktienkapital und deshalb sind schon die Hälfe aller Kredite faul. Die Banken sind neben ihren CDS-Wetten und Abzocker-Derivaten risikoreiche Investments eingegangen, die ihnen jetzt auf die Füße fallen, sie sind im Durchschnitt nur mit 4% Eigenkapital abgesichert. In Europa hat das Platzen der Banken-Blasen schon langsam begonnen, angefangen mit Bulgarien über Portugal, Frankreich und Italien. Die Deutsche Bank alleine hat 48 Billionen Euro in riskanten Wetten versenkt. Das Bankenblasenplazen wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Noch weiter vorn liegt die chinesiche Immobilienblase. 68 Millionen Wohnungen stehen schon leer und der Immobilienpreis fällt schon ihn 15 Städten. Die örtlichen Marktbeobachter rechnen mit dem Platen der Blase im September. Das Bruttosozialprodukt der USA ist im 1. Quartal 2014 um 4% gefallen. Offiziell ist das BIP 2013 um 4% zwar gestiegen, aber da hatten die Damen und Herren von der Statistikbehörde auch genug Zeit, die Zahlen zu fälschen, kennen wir doch von unserem Amt, gel, ihr Amtsmänner und Amtsmänninnen.

Warum haben dAFVie Mächtigen in Europa gerade jetzt das Bruttoinlandsprodukt mit den 2,5% der illegalen Aktivitäten aufgepumpt und die Investitionen auch mit den Waffen, warum? Weil Sie wissen, dass die wirklichen Zahlen jetzt in den Keller gehen. Ob USA oder Europa, alle schummeln sich ihre Statistikzahlen zurecht, weil, wenn die Massen das mitbekämen, wie abgewirtschaftet die Nationen wirklich sind, gäbe es schon längst eine Revolution.Wenn der Bankrott eines Staates feststand, haben die Herrschenden in den Klassengesellschaften meist Kriege vom Zaun gebrochen. Auch jetzt sind die deutschen straatstreuen Zeitungen voll mit wutschnaubender Kriegshetze. Gestern noch bei der Diskussion zu 100 Jahre 1. Weltkrieg waren sich alle einig, so einen Irrsinn nicht mitzumachen, nie mehr. Kaum eine Nacht ist vergangen, und die Hälfte aller Deutschen will wieder gegen Putin  marschieren, so aufgehetzt sind sie schon.

Das MH 17 Flugzeug ist nach Aussage und mit Fotos des ersten OSZE-Beobachters vor Ort, dem Kanadier Michael Bociurkiw, vom Maschinengewehrfeuer eines Militärflugzeuges durchsiebt worden. Das ist ein eindeutiger Beweis, dass diese Morde nur von Kiew bestialisch ausgeführt wurden, da die russischen Kämpfer gar keine Flugzeuge haben. Kiew wollte das den Donesz-Kämpfern einfach in die Schuhe schieben.

Wieder eine Aktion unter falscher Flagge wie die Todesschüsse auf dem Maidan, die sie dem gewählten Präsidenten Janukowitsch unterschoben.Und die deutsche Presse und Regierung? Nichts, trotz dieser Beweise wollen sie die Sanktionen gegen Russland noch verschärfen. Sie wollen nicht die Wahrheit, sondern Krach mit dem Buhmann bis hin zum Krieg.Natürlich bietet sich Russland an mit seiner Schwulenphobie, der Islamverteufelung, des Judenhasses und des Vorwurfes der Dekadenz des Westens, aber das ist kein Grund für Sanktionen, geschweige denn einen Krieg, den der Friedensnobelpreisträger Obama schon vorbereiten lässt.

Am 7.7 meldet Ria Novosti, dass eine Militärübung mit 15 Kriegsschiffen im westlichen Mittelmeer stattfindet. Gleichzeitig marschiert die NATO in der Ukraine auf. Die Kanadische Luftwaffe bringt am 11.8. 32 Tonnen militärische Ausrüstung nach Kiew. Ein Putin-Vertrauter denkt: „Es wird Krieg in Europa geben“ . Inzwischen bringt schon ein US-Transportschiff schwere Waffen zu Nato-Stützpunkten in Norwegen – Medien. Norwegen hat eine direkte Grenze zu Russland, muss man wissen. Aber erst einmal „deponieren die USA neues Kriegs-Gerät in Höhlen von Norwegen“.

Die USA, Europa und Asien haben ihre Statistiken schon derart verfälscht, dass man denkt, es handelt sich um einen anderen Planeten. Bevor der Westen seine wirtschaftliche Pleite praktisch eingestehen müsste, wird er diesen Krieg vom Zaun brechen. Die Russen, wird es heißen, sind in die Ukraine mit schwerem Militärgerät eingebrochen. Um 5,30 Uhr wird zurück geschossen.

Die Nazis von Kiew haben das zwar schon heute, am 15.8. gemeldet, aber bitte schön, nicht so eilig meine Herren, etwas Geduld bitte. „Moskau dementiert, auch Washington will den Vorfall nicht bestätigen.“ Den Zeitpunk des False Flag Vorwurfes bestimmt immer noch Amerika. Noch können sie ihren Arbeiter für dumm verkaufen.
Sie schlagen mit diesem Krieg gleich zwei Klappen. Die USA sind seit 1990 die einzige Weltherrschaft und sie wollen, dass das auch noch eine lange Zeit so bleibt. Deshalb haben sie ja schon den Russen 24 Länder ihres Einflussgebietes mit vielen Kriegen abgenommen: Somalia, Irak, Syrien, Libyen, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Tschechei, Slowakei, Ungarn, DDR, Polen, Litauen, Lettland, Estland, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Makedonien, Montenegro, Serbien, Georgien, Aserbeidschan und die Ukraine.

Statt eines Status Quo erweitern die USA ganz aggressiv mit vielen Kriegen ihr Einflussgebiet, nicht umgekehrt. Als Russland zwei der empfindlichsten Raube in Georgien und der Ukraine mildern wollte ertönte ein großes Geschrei über den bösen, aggressiven Putin. Es ist eine verkehrte Wellt, der Imperialismus.

Was Amerika bezweckt mit seinem aggressiven Putin-Bashing, Aktionen unter falscher Flagge und dauernden Unterstellungen erfahren wir bei seinem Chef-Theoretiker Zbigniew Brzezinski, Berater von Jimmy Carter und Barack Obama, 1, Direktor der Trilateralen Kommisdion von erfahrenen politischen Entscheidungsträger mit dem privaten Sektor. Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit der drei Wirtschaftsmächte Europa, Nordamerika  und Japan, sowie zusammen mit Kissinger Cheftheoretiker der Bilderberger Konferenz. Er ist Professor für Amerikanische Außenpolitik an der Johns Hopkins Universität in Baltimore und Berater am »Zentrum für Strategische und Internationale bStudien« (CSIS) in Washington D.C.

Er beschreibt in seinem 1998 herausgegebenen Buch „Die einzige Weltmacht“, Amerikas Strategie der Vorherrschaft (Es ist schon ziemlich anstrengend zu lesen, diese Hochnäsigkeit. 300 Seiten nur, wie können wir die Weltmacht behalten? 300mal Weltmacht, auf jeder Seite), dass die USA diese Vormachtstellung in der Welt, für den eurasischen Raum mit der Moderation Europas, noch lange halten werden. An anderer Stelle wird von 100 Jahren geredet. Die Moderation Europas benötigen sie, um Russland dazu zu bringen, ungehinderten Marktzugang und Finanzverkehr zu seinen Einflusszonen zu bekommen.

Amerikas primäres Interesse muss folglich sein, mit dafür zu sorgen, dass keine einzelne Macht die Kontrolle über dieses Gebiet erlangt und dass die Weltgemeinschaft ungehinderten finanziellen und wirtschaftlichen Zugang zu ihr hat.„ S. 216“ somit kann das Bemühen Russlands, allein über den Zugang zu bestimmen, nicht hingenommen werden, da es der regionalen Stabilität abträglich ist.“ S. 217

„Am wichtigsten allerdings ist die Ukraine. Da die EU und die NATO sich nach Osten ausdehnen, wird die Ukraine schließlich vor der Wahl stehen, ob sie Teil einer dieser Organisationen werden möchte“. S. 178

„Ohne die Ukraine kann Russland nicht zu Europa gehören, wohingegen die Ukraine ohne Russland durchaus Teil von Europa sein kann.“ S. 179

Darüber hinaus beschreibt er noch, dass Russland eine wichtige Mission bei allen Slawen und den Nachbarländern hat, sie vor der Dekadenz des Westens zu bewahren, Schwule zu jagen.

Aber ohne die Ukraine mit ihren 52 Millionen slawischen Brüdern und Schwestern droht jeder Versuch Moskaus, das eurasische Reich wiederaufzubauen, Russland in langwierige Konflikte mit den national und religiös motivierten Nichtslawen zu verwickeln, wobei der Krieg mit Tschetschenien vielleicht nur ein Vorgeschmack war.“ S. 138
 
Also gilt es für das amerikanische Kapital, Russland von der Ukraine abzutrennen, und Russland hat keinen maßgeblichen Einfluss mehr im eurasischen Raum. Dieses hatte auch schon Otto von Bismarck festgestellt und deshalb wurde im 1. Weltkrieg von den Deutschen leichtfertiger der Krieg gegen Russland eröffnet. Im 2. Weltkrieg haben sogar die ukrainischen Truppen mit den Nazis gegen die Russen gekämpft. Somit kann die USA mit Hilfe des „ungehinderten  finanziellen und wirtschaftlichen Zugang“  sein Weltmachtmonopol aufrecht erhalten.„Vor diesem Hintergrund wird Amerikas Status als führende Weltmacht in absehbarer Zeit — für mehr als eine Generation — wohl von keinem Herausforderer angefochten werden. Kein Nationalstaat dürfte sich mit den USA in den vier Schlüsselbereichen der Macht (militärisch, wirtschaftlich, technologisch und kulturell) messen können, die gemeinsam die entscheidende globale politische Schlagkraft ausmachen. Außer einer bewussten oder unfreiwilligen Abdankung Amerikas ist in absehbarer Zeit die einzig reale Alternative zur globalen Führungsrolle der USA die internationale Anarchie.“ S 279 

 „Und da die beispiellose Macht der USA mit der Zeit notgedrungen abnimmt, muss es in erster Linie darum gehen, mit dem Aufkommen anderer regionaler Mächte so zurechtzukommen, dass Amerikas globale Vormachtstellung nicht bedroht wird.“ S. 283

 „Die Konzentration hegemonialer Macht in den Händen eines einzigen Staates wird, auf Dauer gesehen, immer weniger in die weltpolitische Landschaft passen. Daher ist. Amerika nicht nur die erste und die einzige echte Supermacht, sondern wahrscheinlich auch die letzte.“  S. 299

Na Super, da wird eich China aber freuen. Nur Weltmacht (105x) und Vormacht hat der Geostrategie Professor im Kopf, da wird einem speiübel. Sie kann letztlich nur behalten werden, wenn die USA einen Weltkrieg entfacht, und da wird es keinen Sieger mehr geben. Wer am verlieren ist und mit dem Rücken an der Wand steht, wird das Atombombenarsenal losschicken.

Im Untergang erfahren die USA noch ihren Etappensieg. Die Wirtschaften Russlands und Europas haben unter den Sanktionen gelitten. Die Konkurrenten konnten geschwächt werden. Dann umschlingt uns die Sonne mit ihrem gnädigen Feuer und absolute Ruhe tritt ein. Ist da wer, irgendwer?

Durch die Ungleichgewichte in der Welt, also dass z.B. hier eine Näherin 12 Euro die Stunde verdient und in Bangla Desh nur 50 Cent, braucht es einen Weltpolizisten, einen Weltherrscher und das führt unweigerlich zu Krieg.

Nur eine Welt im Gleichgewicht mit gleichem Lohn für gleiche Arbeit braucht keine Weltmacht. Die Betriebe ohne Boss werden das anstreben und darauf achten, dass die durchgeknallten Imperialisten die Welt nicht in Schutt und Asche legen werden.

Norbert Nelte
nc-nelteno@netcologne.de
Internationale Sozialisten
Verfolge den Fortgang des Kapitalismuscrashs im Krisenticker

Home

Bester Besucherzähler