MarktendeNews

Marktwirtschaft total am Ende

ViSdP: Norbert Nelte - www.nelteno@netcologne.de cde

Kontakt - Marktende - Krisenticker - Internationale Sozialisten - Linke Zeitung

Kategorien

ökonom. Theorie

Philosophie

Klassenkampf

Basisdemokratie

Staat

Ökonomie

Ausland

Krieg

 

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

vor 2006 KK + LO

2012

Goldman Sachs und die Bilderberger

27.11.2012 - Ökonomie

„Wer eine echte Verschwörung kennen lernen will, sollte sich Goldman-Sachs ansehen.“
lautet das Urteil im US-Wirtschaftsdienst Bloomberg. (Capital print-Ausgabe, 15/2006, „Bye, bye, Amerika“)Goldman Sachs ist eine Bank nur für die Großkonzerne, die weltweit Partner in den meisten großen Konzernen im Aufsichtsrat oder im Vorstand sitzen hat. (Video)

 

 

Wer ist pervers, die Deutsche Bank, Goldman Sachs oder das ganze System?

09.11.2012 - Staat

Diese zwei Banken haben sich offene Verbrechen gegen die Bevölkerung geleistet, wofür alle Vorstände, würde der einfache Mensch Recht sprechen, jahrelang in den Knast wandern dürften. Doch er spricht kein Recht, sondern die elitäre Burgeoisie, in deren Auftrag die Gangster von den Banken die verbrecherischen Diebstähle begehen. Die zwei Banken sind nur die Spitzen eines Eisberges und ihre Diebstähle im Auge der Arbeiter sei hier nur als Exempel dargestellt.

Goldman Sachs

Goldman Sachs, die größte Bank der Welt, arbeitet nur für die Großkonzerne wie Ford oder BP. Sie arbeiten praktisch in dem Auftrag des Großkapitals, wobei für sie selber ein großes Schnäppchen in Form der Mangerausschüttungen (Boni), Zinsen, Fonds- und Bankgewinne überbleiben.

(Goldman Sachs, eine Bank lenkt die Welt – Trailer


 

 

Der Neoliberalismus, theoretische Schule und Geschichte
Hörfunkbesprechung
, Der ökonomische Putsch, was hinter den Finanzkrisen steckt - wdr5 –
Video bebildert Eins Zwei Drei Vier


6.10.2012
- ökonomieche Theorie

Das Hörfunk-Feature zeigt sehr gut die Verselbständigung des Finanzmarktes auf. Der wdr schreibt bei seiner Programmankündigung: „Gezielte Spekulationsattacken auf ganze Volkswirtschaften, Finanzagenturen, die Regierungen in die Knie zwingen, und ohnmächtige Politiker, die gebetsmühlenartig wiederholen, es gäbe keine Alternative: Europa befindet sich im Wirtschaftskrieg. Wie entstand dieses unumstößlich scheinende System?“

Dabei wird die Geschichte der Theorie und Praxis des Neoliberalismus aufgezeigt, der in Chile mit dem Diktator Pinochet das erste Mal ausprobiert wurde, der mit Hilfe des CIA, dem Rockefeller Konzern ITT und Henry Kissinger 1973 an die Macht geputscht wurde.


Pulverfass Syrien

9.10.2012 - Krieg

Viele Autoren machen sich ernsthafte Gedanken über die Interessenlage in dem Chaos von Syrien, wie kann das einfache Volk dort wieder Frieden finden. Alle Großmächte aber wollen nur wegen der Mtacht brutal ihre Interessen durchsetzen, koste es, was es wolle.

Die syrische Gesellschaft selber wird schon zwischen unzähligen Interessenlagen zerrissen, den Sunniten und Schiiten, den Christen, Aleviten und religiösen Fanatikern, den Kurden, den Drusen, den Baath Militärs und den reichen Kaufleuten.

Da kommen noch die ausländischen Mächte dazu und jeder will sein Süppchen kochen, die Russen, die Amerikaner, die Israelis, die Iraner, die Saudis, die Franzosen, die Engländer als alte Kolonialmacht, die Deutschen, die Türken und, und, und. Letztlich könnte man den ganzen Knäuel von Interessenlagen gar nicht entflechten, auch bei noch so gutem Willen.

Als die Katholiken und Protestanten gegeneinander kämpften, also nur zwei Religionen und einige Staaten, als Großmacht nur Spanien, bedurfte es schon des Westfälischen Friedenskongresses seit 1637 in Münster und Osnabrück bis 1650 in Nürnberg.

Kapitalismus ohne Wachstum, geht das?
Ob Schneeballsystem oder Multi-Level-Marketing, alles Betrug!

13.08.2012 - ökonomieche Theorie

In den vereinigten Staaten, Japan und Europa kam das Wachstum zum Stillstand und ging meist schon in eine Rezession über. In vielen Diskussionsrunden und Medien wird diese Tatsache festgestellt und viele fragen sich Wachstum, brauchen wir das überhaupt? Ich brauch das nicht.

Diese Frage  wird in diesem Jahr wieder interessant, da die Wirtschaft wieder wie 2009 in den Keller sausen wird. Im Juni fiel die Industrieproduktion um 0,9 Prozent gegenüber dem Vormonat und alles deutet daraufhin, dass das so weiter gehen wird. In der Wirtschaftswoche ist am 4.8. zu lesen:

Nach der Inflationsenteignung des Mr. DAX wieder auf Start?

01.07.12 - ökonomische Theorie

Die These von Dirk Müller, auch bekannt als Mr. DAX, des Neubeginns der Weltwirtschaft nach der Inflationsenteignung ist zwar bestechend und die realistischste bürgerliche These, nur sie wird an der Kapitalzusammensetzung scheitern.


Die Inflation ist in den USA und 25 Staaten schon über 10%

21.05.12 - Ökonomie

Der Niedergang des Kapitalismus nimmt schon bedrohliche Formen an und dennoch lassen sich die Lohnabhängigen in Deutschland seit 2001 immer wieder zu Reallohnkürzungen tricksen, mit dem Versprechen, dass es bald wieder aufwärts ginge.

So lügen die Herrschenden besonders der USA, von Großbritannien und zunehmend auch in Deutschland bei den Statistiken sich das Blaue vom Himmel herunter. In Deutschland sind es besonders die Arbeitslosenstatistik, die
Statatschulden und das Bruttoinlandsprodukt. Entsprechend lügen alle Regierungen bei der Inflation, besonders in US-Amerika.

Die Regierung lügt bei den öffentlichen Schulden!

24.03.2012 - Staat

Das Statistische Bundesamt hat ab 2011 die Veröffentlichung der Schulden für die Bankenrettungen und die Refinanzierungsschulden eingestellt.

2010 hatte Deutschland 304,4 Milliarden Euro Schulden, das waren 12% zum BIP von 2,5 Billionen Euro.

Keine Finanzzeitung hatte aber darüber berichtet, auch nicht das Handelsblatt, obwohl sie den Betrag von 300 Mrd. meldeten, aber sie haben ihn nicht ins Verhältnis zum BIP von 2,5 Billionen Euro gesetzt, sonst hätten sie gemerkt, dass Deutschland nach Irland mit 32% der zweitgrößte Schuldenmacher in Europa 2010 war.

 

Die fallenden Autoverkäufe in Europa läuten den 2. noch tieferen Crash ein als 2008

20.03.2012 - Ökonomie

Im Februar sind die Autoanmeldungen auf den tiefsten Stand seit 2000 gefallen, am tiefsten bei SEAT in Spanien, und zwar zweistellig.

Dies zeigt auch schon den Grund auf, warum die Autoverkäufe zurückgehen, nämlich weil überall in Europa von den Staaten bei den Lohnempfängern, den Rentnern und Arbeitslosen auf Deibel komm raus gespart wird und die weniger Geld haben, um zu konsumieren. 9,2% sind die Autoverkäufe in Europa geschrumpft.

 

Wie ändern sich Ideen - die materialistische Geschichtsauffassung

18.03.12 - Philosophie

In der Geschichte ging man im Wesentlichen bis Marx davon aus, dass das Bewusstsein das Sein lenkt, die Idee treibe die Geschichte an. Der größte Denker dieser Schule war Hegel. Das Oberste für ihn war die absolute Idee, in ihr verkörperte sich die idealste Gesellschaftsform, die durch die Epochen hindurch mit dialektischen widersprüchlichen Bewegungen sich letztlich durchsetzten würde.

 

2011

Home

besucherzaehler-counter.de