MarktendeNews

Marktwirtschaft total am Ende

ViSdP: Norbert Nelte - www.nelteno@netcologne.de cde

Kontakt - Marktende - Krisenticker - Internationale Sozialisten - Linke Zeitung

Kategorien

ökonom. Theorie

Philosophie

Klassenkampf

Basisdemokratie

Staat

Ökonomie

Ausland

Krieg

 

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

vor 2006 KK + LO

2011

Fiskaldiktatur Brüssel

24.12.2011 - Staat

Der neue Vertrag über die „Fiskalunion“, der auf dem Brüsseler Gipfel vom 9.10. Dezember 2011 beschlossen wurde, sieht eine Entmachtung der nationalen Parlamente vor. Diese dürfen dann nur noch über die Farbe ihres Toilettenpapieres entscheiden dürfen, mehr nicht.

Die Brüsseler Behörde bekommt mehr Rechte bei der Aufstellung der nationalen Haushalte. Die Kommission kann einen veränderten Haushaltsentwurf verlangen, wenn das Budget dem Stabilitätspakt zuwider läuft.Europa undUSA von den Bilderbergern erobert, aber die Aufstände werden sich schneller entwickeln.

 

Europa und USA von den Bilderbergern erobert, aber die Aufstände werden sich schneller entwickeln


30.11.2011 - Staat

Inzwischen sind alle wichtigen Posten in Europa und USA von den Bilderbergern erobert. Den letzten Job als italienischer Ministerpräsident hat der Banker Supermario Monti, sogar mit Josef Ackermann zusammen im Vorstand der Bilderberger, ohne Wahl von den dunklen Eurokraten zugeschustert bekommen und die Kapitalpresse jubelte und alle jubelten mit. Warum denn nur?

Ausgerechnet ein Banker vom „Board of International Advisors“ von Goldman & Sachs will uns von dem Schlamassel der Banker retten? Nur er war eben ehemaliger EU-Kommissar für Wettbewerbsfragen, deshalb der Pressejubel. Auch die Griechen sollen ausgerechnet von einem Banker gerettet werden? Auch nicht gewählt.

Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, auch nicht gewählt, ist der ranghöchste Bilderberger. Zusammen mit seiner Außenministerin, auch nicht gewählt, trafen sich sich im Londoner Restaurant mit den beiden Bilderberger Cheftheoretikern Henry Kissinger und Zbigniew Brzeziński, die ihr OK gaben, und schon hatten sie Europas höchste  Ämter, da brauchtest Du Dich noch nicht einmal zur Wahlurne bemühen.

 

 

Staatsschuldenkrise, Bankenkrise, Platzen der Immobilienkrisen, Staatspleiten, ägyptisch lernen.

20.11.2011 - Öknomie

Genau wie nach der Subprimemarktkrise erleben wir jetzt nach der Staatsschuldenkrise eine Bankenkrise! Und das ist auch logisch, dass nach jeder eine Bankenkrise steht, denn bei jeder Krise werden Vermögenswerte zerstört, die das Eigenkapital der Banken zusammenschrumpfen lässt.

Am 10.10. hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel schon auf die Griechen-Pleite gedrängt und einen Tag später hatte der Euro-Gruppenchef  Jean-Claude Juncker einen Schuldenschnitt für Griechenland von 60 Prozent angedeutet. Wir können also von einer beschlossenen Griechenland-Pleite ausgehen, nachdem 2 wichtige Köpfe klar dazu Stellung bezogen hatten.

Griechische Staatsanleihen kaufen oder Griechenland raus aus dem Euro?

14.09.2011 - Ausland

Diese Frage bewegt momentan ganz Europa. Deswegen ist schon der Chefvolkswirt der EZB Jürgen Stark zurückgetreten. Er hatte bei der Europäischen Zentralbank intern gegen den unbeschränkten Kauf von Staatsanleihen zur Stützung hoch verschuldeter Länder wie Griechenland oder Italien gesprochen, da dies ein Fass ohne Boden wäre und nur die Inflation antreiben würde.

Dies sind auch im Wesentlichen die Argumente der Kritiker des Kaufs von Staatsanleihen durch die EZB. Dieser Kauf ist im Grunde nichts anderes als der künftige Kauf durch den EFSF oder auch nur die Euro-Bonds. Damit wird die M3-Geldmenge nur massenhaft erhöht, ohne dass dem eine Wertschöpfung gegenübersteht.

Dies sind auch im Wesentlichen die Argumente der Kritiker des Kaufs von Staatsanleihen durch die EZB. Dieser Kauf ist im Grunde nichts anderes als der künftige Kauf durch den EFSF oder auch nur die Euro-Bonds. Damit wird die M3-Geldmenge nur massenhaft erhöht, ohne dass dem eine Wertschöpfung gegenübersteht.ß

Der „Ökonomische Dschihad“-Schwindel des Spiegels

05.09.11 - Krieg

10 Jahre nach dem 11.9. haben die USA sich in Afghanistan festgesetzt. Damit ist nun China von dort sowie Japan, Korea und Taiwan aus eingekreist und in die Zange genommen worden. Die Politiker des Weltkapitals konnten den Neokolonialismus inzwischen zum Normalfall werden lassen und die Bevölkerungen aller Länder sehen entsetzt, ohnmächtig und paralysiert auf die Mordlust ihrer Repräsentanten.
Nun kann man einen Schritt weiter gehen, denken die Kapitalvertreter und senden ihre Propagandisten an die Front.

Halbzeitbilanz der Todeskämpfe des Kapitalismus!


27.08.2011 - Öknomie

Rosa Luxemburg hat in ihrem Buch „Die Akkumulation des Kapitals“ auf der Grundlage des Wertgesetzes von Marx sehr schlüssig nachgewiesen, dass der Kapitalismus an die Grenzen des Marktes recht unsanft stoßen wird. Karl Marx dagegen ging in der Frage der erweiterten Reproduktion von einem ausgeglichen Markt aus und sah das Ende des Kapitalismus mit dem tendenziellen Fall der Profitrate nur als ein langsames Einschlummern.

 

Burt, der Schwertkämpfer aus der Unterstadt. (Real Fiction)
In den Katakomben von Las Vegas

30.07.11 - Ökonomie

Vollkommen außer Atem hatte sich Burt zu seinem Nachtlager unten in der Kanalisation von Las Vegas geflüchtet. In der Unterstadt hausten hunderte der überflüssigen Entlassenen und aus ihren Häusern Geworfenen. Hier flüchtete er immer wieder hin. Es gab hier schon längst keine Sheriffs mehr, die gab es nur in der Oberstadt um sie immer wieder wie die Ratten hier runter zu treiben, damit die Touristen nur das Glitzer-Vegas zu sehen bekommen. Aber lassen wir ihn selber sprechen.

USA: Erst die vorprogrammierte Inflation und nun auch noch die Depression?


20.07.2011 - Ökonomie

Die Inflation in den USA ist vorprogrammiert, da die 1,5 Billionen Dollar, die sie sich derzeit pro Jahr leihen, sie zu 100% von ihrer eigenen Staatsbank FED bekommen, also von der eigenen Druckmaschine. Man muss dabei wissen, dass die USA nur 25% ihrer Ausgaben einnehmen.
Zu den derzeitig geliehenen 1,5 Bio. Dollar kommt noch, dass sie bis 2014 60% ihrer bisher geliehenen 14,2 Bio. zurückzahlen müssen, also gesamt 8,52 Bio. oder pro Jahr 2,84 Bio.

Nach dem Wirtschaftscrash Markt oder Plan


1.6.2011 - ökonomische Theorie

1. Der Wirtschaftszusammenbruch

Nun dämmert es jedem so langsam, dass dieses Wirtschaftssystem abgewirtschaftet hat und den Lohnabhängigen und dem unteren Mittelstand gar nichts mehr anzubieten hat, außer dummen Durchhalteparolen und Geduldssprüchen überhaupt nichts mehr.

Die USA haben am 2. August bereits 14,28 Bio. Dollar Schulden und müssen jeden Tag 4 Mrd. Dollar geliehen bekommen, in 2011 schätzt man 1,65 Bio. $. Da kaum ein Land ihre Staatsanleihen kauft, müssen sie die zu 100% über die Federal Bank selber kaufen und die Dollar dafür drucken. Man muss wissen, dass die USA nur 25% ihrer Staatsausgausgaben einnehmen und die wollen sie auch gar nicht einsparen. Obama will lediglich 333.000$ von 1,65 Bio. $ einsparen, mehr nicht. Das BIP beträgt 14 Bio., und davon drucken die vereinigten Staaten jährlich 11,8%, ohne das dem eine Wertschöpfung gegenübersteht.

 

Was kommt nach den Staatspleiten?

23.04.11 - Staat

Das Ergebnis der 1. Finanzpleite war der weltweite Einbruch des Bruttoinlandproduktes 2009 (in Deutschland -4,97%) und die Zusammenbrüche von Island, Griechenland, Irland und Portugal, die noch vom IWF und Euro-Rettungsschirm gerettet werden konnten. Mit ganz finanzschwachen Ländern wie Ungarn und der Ukraine wurde der IWF alleine fertig.

Nun müsste man vom kapitalistischen Standpunkt in den Fällen von Staatspleiten sich antizyklisch verhalten und zusätzlich zu den Entschuldungen noch weiteres Geld in die maroden Wirtschaften hineinpumpen um die Nachfrage anzukurbeln. In Deutschland wurde das ja mit Kurzarbeitergeld, Abwrackprämien und billigen Kundenkrediten bei Exportwaren weitgehend gemacht.

Fukushima: Wo, bitte schön, ist hier die Steckdose für das Kühlsystem?

24.03.11 - Staat

Die japanische Regierung verheimlicht immer noch die wirkliche Gefahr von dem zerstörten Werk in Fukushima I. Alle Kühlsysteme aller sechs Reaktoren sind schon teils teilweise für Tage ausgefallen und bei drei Reaktoren gab es bereits außerhalb des Druckbehälters eine Wasserstoffexplosion. Die schweren Betondecken krachten auf die Druckbehälter mit ihren Zu- und Ableitungen für die Kühlsysteme und die ganzen Reaktoren wurden verwüstet.

 

Ist der Islam demokratiefähig?

25.02.11 - Philosophie

Besonders nach dem volksverhetzenden Buch von Sarrazin glaubt die große Mehrheit der aufgehetzten Bevölkerung, dass die moslemische Bevölkerung nicht gebildet sei und daher gar nicht fähig für eine demokratische Gesellschaft. Als Argument dienen Sarrazins Gen Behauptungen und solche verdrehten Feststellungen, wie ein Kommentator bei einem youtube-Video das “In der gesamten islamischen Welt gerade einmal so viele ausländische Bücher übersetzt werden wie im kleinen Portugal. Was sagt das über den Wissens- und Bildungsstand von 1,5 Milliarden Moslems aus? Ist daran nicht zu erkennen, daß vielen gar nicht klar zu sein scheint, daß es noch andere Lektüre gibt außer dem Koran?“

Wird China Europa vor dem Bankrott retten können?

20.01.2011 - Staat

Mittlerweile wird es schon klarer, dass Europa tief verschuldet ist, dass es um eine Geldentwertung nicht mehr herum kommt. Nach außen gibt man sich zuversichtlich, damit nicht noch mehr gegen den Euro gewettet wird, aber sogar der größte Geldgeber Deutschland musste soviel an seine Konzerne über die Banken bezahlen, dass es selber in 2011 mit über 100% des Bruttoinlandproduktes verschuldet ist. Wenn Schäuble jetzt von nur plus 3,5% Schulden  spricht, dann beschränkt er die Schulden nur auf den Haushalt.

Der Bankenfond ist geheim und darüber spricht man nicht, da hat sich nur das Handelsblatt verplappert. Auch die Bundesbank meldet ja schon am 31.6. 1,94 Billionen. Aber die Schuldenuhr gibt nur 1,8 Billionen Schulden an. Dabei muss der Wähler die ganzen öffentlichen Schulden bezahlen, nämlich 2,085 Billionen. Da läuft eine ganz fiese Gangsterklamotte, da ist der Postraub gar nichts dagegen. Deshalb weigert sich die Merkel, den Euro-Rettungsschirm zu erhöhen, weil das Geld ja schon die Banken haben, speziell die HRE.

 

2010

 

Home

Besucherzähler Für Homepage